teaserimg

Wie funktioniert ein gesundes Herz?

Um zu verstehen, welche Rolle das Herz bei der Entstehung eines erhöhten Schlaganfallrisikos spielt, macht es Sinn, sich die normale Funktion eines gesunden Herzens noch einmal anzuschauen.

Das Herz ist eine Pumpe mit vier Kammern: zwei kleinere obere Kammern, die Vorhöfe genannt werden (das menschliche Herz hat einen rechten und linken Vorhof) und zwei größere, kraftvollere Pumpkammern, die Ventrikel genannt werden (das menschliche Herz hat wiederum einen rechten und einen linken Ventrikel). Ein gesundes Herz pumpt Blut durch den Körper und wird durch ein einzigartiges elektrisches System gesteuert, das im Herzen selbst eingebettet ist.

Normalerweise fließt das Blut vom Körper durch den rechten Vorhof in das Herz und füllt danach den rechten Ventrikel. Wenn das Herz schlägt, dann wird dieses Blut durch die Lungenarterie heraus in die Lungen gepumpt, um dort gefiltert zu werden und mit Sauerstoff versorgt zu werden. Von den Lungen wird das nun mit Sauerstoff angereicherte Blut in den linken Vorhof gepumpt. Dann füllt es den linken Ventrikel und wird durch die Aorta hinaus in den Körper gepumpt, um Sauerstoff an alle Organe und Zellen zu liefern. Nachdem es den Körperkreislauf durchlaufen hat, ist es wieder sauerstoffarm und kehrt zum Herzen zurück.