teaserimg

Was bedeuten LAA und Vorhofflimmern?

Das linke Herzohr (Left Atrial Appendage, kurz LAA) ist eine Muskeltasche, die mit dem linken Vorhof des Herzens verbunden ist. Das LAA ist ein normaler Bestandteil der Anatomie des Herzens und verursacht in der Normalbevölkerung keine Probleme. Die Tasche stellt jedoch eine Hauptquelle für die Bildung von Blutgerinnseln bei Patienten mit Vorhofflimmern dar. Vorhofflimmern (AF) ist der größte Risikofaktor für die Bildung von Blutgerinnseln, die den Blutfluss zum Gehirn blockieren und einen Schlaganfall auslösen. Ein Schlaganfall kann zu zeitweiligen oder dauerhaften Hirn- oder Organschäden führen und ist in vielen Ländern einer der höchsten Kostenfaktoren in der Gesundheitsversorgung. Einige Fakten dazu:

  • Die Häufigkeit von Vorhofflimmern (AF) nimmt mit dem Alter zu.
  • Bei ca. 4 % der Personen im Alter von 60 Jahren und älter sowie bei ca. 9 % der Personen im Alter von 80 Jahren und älter tritt Vorhofflimmern auf.
  • Bei Patienten mit nicht-rheumatischem und nicht von einer Herzklappe ausgehendem Vorhofflimmern finden sich mehr als 90 % der Blutgerinnsel im linken Herzohr.
  • Aktuelle Untersuchungen lassen darauf schließen, dass der interventionelle Verschluss des linken Herzohrs das Risiko von Komplikationen im Zusammenhang mit Blutgerinnseln, die durch unabhängig von den Herzklappen ausgelöstes Vorhofflimmern entstehen, effektiv reduziert.

Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem linken Herzohr und einem Schlaganfall bei Patienten mit Vorhofflimmern?

Beim Vorhofflimmern lösen unregelmäßige elektrische Impulse in den oberen Herzkammern ein Fibrillieren oder Zittern aus. Die Folge ist ein unregelmäßiger und häufig schneller Herzschlag. Der unregelmäßige Herzschlag kann zu verringertem Blutfluss, Herzklopfen und Kurzatmigkeit führen. Der unregelmäßige Herzschlag kann auch ein erhöhtes Risiko für die Bildung von Blutgerinnseln darstellen.

Beim Vorhofflimmern können sich Blutgerinnsel im linken Herzohr bilden. Wenn sich der Herzrhythmus normalisiert, können diese Blutgerinnsel vom linken Herzohr (LAA) in den linken Vorhof und von dort in den sauerstoffreichen Blutstrom gelangen. Beim gesunden Herzen fließt sauerstoffreiches Blut vom linken Vorhof in den linken Ventrikel und wird dann in den Körper gepumpt. Wenn Blutgerinnsel in den Körper gepumpt werden, können sie den Fluss von sauerstoffreichem Blut zum Gehirn blockieren und schließlich zu einem Schlaganfall führen.